11 neue Auszubildende bei Fehl & Sohn

Gleich elf junge Menschen haben am 01. August 2019 beim Gebäudetechnik-Unternehmen Fehl & Sohn ihre Ausbildung begonnen.

6 Neue in Freiensteinau, 5 in Jena

Sechs neue Azubis konnten Geschäftsführer Oliver Fehl (links) und Ausbildungsbeauftragter Manuel Meub (rechts) am Standort Freiensteinau willkommen heißen. Drei von ihnen beginnen eine Lehre als Anlagenmechaniker im Bereich Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsbau. Dies sind (2.-4. v.l.) Ben Möller aus Radmühl, Marcel Eiring aus Freiensteinau und Manuel Muth aus Holzmühl. Die anderen drei erlernen den Beruf des Elektronikers in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Dies sind (5.-7. v.l.) Marius Zimmermann aus Michelbach, Andre Ruppel aus Ulmbach und Simon Maul aus Nösberts-Weidmoos.

„Froh, alle Ausbildungsplätze besetzen zu können“

Inhaber Oliver Fehl zeigte sich sehr froh, dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen sei, alle angebotenen gewerblichen Ausbildungsplätze zu besetzen, was im Handwerk keineswegs überall so sei. Hinzu kommen sogar noch weitere fünf Ausbildungsstarter in den beiden Berufen am Standort Jena-Zöllnitz. Dies sind als Anlagenmechaniker Philipp Berr, Lukas Prengel und Alexander Wackernagel sowie als Elektroniker Marko Mohr und Theo Weise.

Insgesamt erhalten über alle Ausbildungsjahrgänge derzeit 26 Auszubildende in vier Berufsfeldern bei Fehl & Sohn das Rüstzeug für einen guten Berufsstart bei dem 90-jährigen Traditionsunternehmen, teilte Manuel Meub mit. Man freue sich sehr über den guten Zuspruch und sehe darin die Erfolge der Neuerungen, mit denen sich Fehl & Sohn kontinuierlich zu einem begehrten „Arbeitgeber mit dem Plus an Leistungen“ – so der Firmen-Slogan – entwickelt habe.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Flyer:

Flyer als PDF

Aufschlussreicher Begrüßungstag

An ihrem ersten Arbeitstag erwartete die jungen Leute ein Begrüßungstag. An diesem wurden sie in die Firmen-Interna eingeführt, mit einer Informationsbroschüre ausgestattet und auf die wichtigsten Regelungen hingewiesen. Weiterhin konnten die Azubis bei einem Rundgang erste Bekanntschaft mit den Räumlichkeiten und ihren zukünftigen Kollegen schließen.

Azubi-Tag am 06. September

Am 6. September 2019 findet dann noch der alljährliche Azubi-Tag mit allen Auszubildenden, auch aus der Zweigstelle in Jena, statt. Hierbei wird unter anderem aus ihrer Mitte eine Person als Sprecherin oder Sprecher der Azubis gewählt wird. Im Dialog mit der Geschäftsleitung wird dann auch über die Erwartungen der Azubis an den Betrieb und des Betriebes an die Azubis gesprochen. Zum Abschluss des Azubi-Tages nehmen dann alle noch an einer gemeinsamen Aktivität teil – in den vergangenen Jahren waren das beispielsweise Go-Kart-Fahren oder Laser-Tag (siehe Bild). Was dieses Jahr angeboten wird, bleibt noch eine Überraschung, so Firmenchef Oliver Fehl.